Linie
zurück

Freitag, den 20. Juni 2008
Villafranca del Bierzo → La Faba (24 km)

vorwärts
Linie
Linie
Foto

"Do leidt so manches bidermans kyndt aus teutschem landt begraben"

Das Pilgerlied

Wer daz elent bawen wel (Jakobston)

Deutschland, 14./15. Jh.

Wer daz elent bawen wel
der heb sich auf und sei mein gesel
wol auf sant Jacobs straßen!
Zwei par schuoch der darf er wol
ein schüssel bei der flaschen.

Ein braiten huot den sol er han
und an mantel sol er nit gan,
mit leder wol besetzet,
es schnei oder regn oder wähe der wint,
daß in die luft nicht nezet.

Sack und stab ist auch darbei,
er luog, daß er gebeichtet sei,
gebeichtet und gebueßet!
Kumt er in die welschen lant,
er findt kein teutschen priester.

Ein teutschen priester findt er wol,
er waiß nit wo er sterben sol
oder sein leben laßen,
stirbt er in dem welschen lant,
man grebt ihn bei der straßen.

So ziehen wir durch Schweizerlant ein,
sie haißen uns got welkum sein,
und geben uns ire speise,
sie legen uns wol und decken uns warm,
die straßen tuont sie uns weisen.

So ziehen wir durch die welschen lant,
die seint uns bruedern unbekant,
das elent mueßen wir bawen,
wir ruofen got und sant Jacob an
und unser liebe frawen.

So ziehen wir durch der armen Jecken lant,
die berge mueßen wir steigen;
gäb man uns öpfel und pirn gnuok,
wir äßens für die feigen.

So ziehen wir durch Soffeien hinein,
man geit uns weder grot noch wein,
die seck stänt uns gar läre;
wo ein bruoder zu dem andern kumt
der sagt im böse märe.

So ziehen wir zu sant Spiritus ein,
man gibt uns brot und guoten wein,
wir leben in reichem schalle,
Langedocken und Hispanierlant
das loben wir brueder alle.

Is ligen fünf berg im welschen lant,
die seint uns pilgram wolbekant:
Der erste haist Runzevalle,
und welcher bruoder darüber get,
sein backen werden im schmale.

Der andere haist der Monte Christein
der Pfortenberk mag wol sein bruoder sein
sie seint einander vast gleiche,
und welcher bruoder darüber get
vordient das himmelreiche.

Der vierte haist der Rabanel,
darüber laufen die brueder und schwester gar schnel,
der fünfte haist in Alle Fabe,
da leidt so manches bidermans kyndt
aus teutschem landt begraben.

Sih bruoder, du solt nit stiller stan!
Vierzig meil hastu noch zu gan
wol in sant Jacobs minster,
vierzehen meil hin hinter baß
zu einem stern haißt Finster.

Den Finstern Stern wellen wir lan stan
und wellen zu Salvater ein gan,
groß wunderzaichen an schawen;
so ruofen wir got und sant Jakob an,
und unser liebe frawen.

Bei sant Jakob vergibt man pein und schult,
der liebe got sei uns allen holt
in seinem höchsten throne!
Der sant Jacob dienen tuot,
der lieb got sol im lonen.

Linie
zurück

Freitag, den 20. Juni 2008
Villafranca del Bierzo → La Faba (24 km)

vorwärts
Linie

Zurückgelegte Gesamt-Strecke: 1.877 km/2.035 km