Die Franziskuswege in Mittelitalien

Wie kann es sein, dass wir diesen über 560 km langen Pilgerweg Cammino di Francesco oder Franziskusweg durch die Berge und Täler des mittelitalienischen Apennin zwei Holländern zu verdanken haben?

300 Jahre nach Franz von Assisi übten die Humanisten Kritik an der Heiligenverehrung der katholischen Kirche. Unser erster Holländer bemängelte das Pilgern zu den drei wichtigsten Zielen Jerusalem, Rom und Santiago de Compostela. Nicht dass das beispielhafte Leben der Heiligen ein Vorbild sei, wäre diesen Pilgern wichtig, sondern lediglich das Wandern zu den (fragwürdigen) Überbleibseln. Reine Aktion statt Kontemplation also.

Ein zweiter Holländer namens Kees Roodenburg nahm diesen Erasmus von Rotterdam dann weitere 500 Jahre später beim Wort. Entgegen dem Mainstream, auf den 800 km des Jakobsweges nach Santiago sich selbst zu finden zu wollen, entdeckte er die spirituelle Tiefe der franziskanischen Theologie. Der begeisterte Weitwanderer entwickelte nun als Erster eine Wanderroute, die authentische Wirkungstätten unseres Poverello, des kleinen Armen aus Assisi, über Pfade und Waldwege miteinander verband. Vier Wochen und 20.000 Höhenmeter rauf und genau soviele auch wieder runter ist der Pilger von Florenz aus über La Verna und Assisi unterwegs, bis er schließlich Rom erreicht. Und inzwischen damit auch einen ersten Papst, der sich ausdrücklich auf Franz von Assisi beruft.

Diese Pilgerreise verdient wirklich den in Spanien schon ein wenig abgegriffenen Slogan „Der Weg ist das Ziel“. Alles spirituell mit Franziskus Verbundene wartet auf den Pilger unterwegs, fast jeden Tag und nicht erst am Endpunkt. …

Es gibt im wesentlichen sechs alternative Routen, mit Start in Florenz, La Verna, Dovadola, Castagno di Andrea oder Ravenna und Ziel in Assisi, Poggio Bustone oder Roma. Meine eigene Route, der Cammino del Poverello -coast to coast, startet in Marina di Ravenna an der Küste des Mare Adriatico und endet erst hinter Roma an der Küste des Mar Tirreno in Ostia Antica, der ursprünglichen Hafenstadt des antiken Rom, bzw. in heutigen Ostia.

Autor

Start

Ziel

Streckenlänge

Lauftage

www.camminodiassisi.it V.2 Castagno di Andrea Assisi 235 km 10 d
www.camminodiassisi.it V.1 Dovadola Assisi 300 km 13 d
Angela Maria Seracchioli La Verna Poggio Bustone 365 km 21/17 d
Angela Maria Seracchioli Poggio Bustone Monte Sant'Angelo 500 km 25 d
Simone & Anton Ochsenkühn Sant'Ellero (Florenz) Montelibretti (Roma) 525 km 29 d
Kees Roodenburg Florenz Roma 560 km 33 d
Fred Mario Sutterer Marina di Ravenna Lido di Ostia (Roma) 620 km 36 d