Linie
zurück

Wie ich 1997 zum Fernwandern kam.

vorwärts
Linie

Meine 'Outdoor-Leidenschaft' begann völlig unvermittelt Anfang September 1997. Kurz nach einem sehr anstrengendem Fahrrad-/Zelturlaub auf Korsika ging ich sehr spontan und aus 'pädagogischen' Gründen mit meinem damals 16jährigen Sohn Nick und unserem 7jährigen Entlebucher Sennenhundrüden Charly auf eine Trekking-Tour durch die Cevennen.

Von Stevensons Buch Travels with a Donkey in the Cévennes (deutsch Reise mit dem Esel durch die Cevévennen) wusste ich und hatte es auch schon im englischen Original aus dem Internet heruntergeladen (inzwischen auch in einer Version für den kindle etc.), las es dann aber erst nach der Tour. Ich wanderte dann bisher noch drei mal auf diesem GR 70, 1998 von La Bastide-Puylaurent nach Saint-Jean-du-Gard, 2000 von Le Puy-en-Velay nach Florac und 2011 von Le Puy-en-Velay nach Saint-Jean-du-Gard (ohne den Schlenker über Florac. Die gesamte (erweiterte) Strecke von Le Puy-en-Velay nach Alés steht noch auf meiner Roadmap :-)

Robert Louis Stevenson selbst wanderte vom 22. September 1878 bis zum 3. Oktober 1878 in 12 Tagen mit seiner Eselin 'Modestin' etwa 220 km von Le Monastier-sur-Gazeille nach Saint-Jean-du-Gard.

Foto Linie
zurück

Wie ich 1997 zum Fernwandern kam.

vorwärts
Linie