Linie
zurück

Freitag, 05. September 1997
Le Bleymard → Sommet de Finiels (Mont Lozère) → Forsthütte

vorwärts
Linie
Linie

Am nächsten Morgen, Freitag, 5. September, müssen wir leider für die Nacht auf diesem eher alten Campingplatz zahlen. Wir gehen dann in die Stadt und frühstücken auf einen kleinen, alten Platz vor der Post. Hier konnte ich gleich meine zahlreichen Karten loswerden.

Foto

Dann gibt es erst mal ein Wegechaos, denn wir müssen aus dem Ort heraus finden. Irgendwie haben wir das dann auch geschafft (dank meines 7. Sinnes ;-) und wir klettern bei brütender Hitze einen engen Pfad hoch. Es geht permanent durch den Wald. Dann, irgendwann auf einem 1400er-Gipfel mit super Aussicht trocknen wir unsere gewaschenen Kleider und die Zeltplane. Man kann hier oben bis zu den Alpen sehen (Aussage von Fred). Charly, der faule Sack, legt sich unter eine große Tanne und döst vor sich hin.

Foto

Nach einer drei Viertel Stunde kommen wir in Le Chalet an: Schock! Dieser Platz besteht aus Parkplätzen, Hotels und Gaststätten. Alles für Touris. Wir trinken Cola und essen ein Eis, was meinem Magen-Darm-Trakt allerdings nicht gut tut.

Und dann schnell weiter! Auf einem Weg, der an den alten Menhiren entlang führt, geht es in Richtung Sommet de Finiels, das ist der 1700er-Gipfel vom Mont Lozére.

Foto

Wir fangen an, zu überlegen, wo wir unsere Tour beenden, denn ich will noch die Sommerferien ausnützen und außerdem geht es mir nicht so gut.

Ich komme vor lauter Fotografieren gar nicht mehr weiter, denn die Landschaft hier ist wirklich beeindruckend: einsam, karg und windig.

Foto

Zu unserem Glück scheint immer noch die Sonne und wir kommen einiger maßen gut voran.

Oben auf dem Sommet de Finiels kann man sogar die Pyrenäen sehen. Wir genießen das gute Wetter und die Aussicht, und dann geht's weiter.

Foto

Wenn man die Nordseite mit der Südseite des Mont Lozère vergleicht dann fällt einem auf, dass die Südseite total bewaldet ist und die Nordseite ist dagegen nur karges, steppenähnliches Buschland. Unser Abstieg führt uns nun durch dieses bewaldete Gebiet. Manchmal kommen einfach Quellen aus dem Boden oder es kreuzt ein Bach den Weg.

Hier stehen außerdem sehr viele Birken und Nadelbäume. Und überall liegen diese großen Felsbrocken herum, als wäre hier mal ein riesiger Stein aufgeschlagen und in tausend Teile zersprungen.

Schließlich kommen wir auf einen 'horizontal verlaufenden' Feldweg und finden eine alte Jägerhütte, neben der wir unser Lager aufschlagen.

Foto

Mir geht es wieder schlechter, aber trotzdem verschlingen wir hungrig das Nudeln-Corned Beef-Zwiebeln-Abendmahl von mir. Langsam geht die Sonne hinter den Bergen unter und ich schlafe in meinem 'Hotelbett' ein, während Groß-Sutti wieder friert.

Linie
zurück

Freitag, 05. September 1997
Le Bleymard → Sommet de Finiels (Mont Lozère) → Forsthütte

vorwärts
Linie