Linie
zurück

Montag, 01. September 1997
[~Autobahn zwischen Genf und Lyon → Langogne] → bei der Brücke über den Bach

vorwärts
Linie
Linie

Bei unserer Ankunft in später Nacht habe ich gedacht, die im Mondlicht weiß schimmernden Felsen wären Wolken, aber dann am Morgen haben wir gesehen, dass der Parkplatz halb von hohen Jurafelsen umgeben war.

Foto

Gefrühstückt wurde auf einer Tankstelle, mit Schokocroissants und Kaffee. Die Landschaft nach der Autobahn war herrlich.

Als wir endlich in Langogne ankommen, kochen wir erst mal Tee, da mein Magen-Darm-Trakt immer noch trouble macht. Charly muss gegen 14 Uhr seine Landebucht im Pathfinder verlassen.

Foto

Langogne ist ein mittelgroßer Ort, sehr ruhig und ohne Tourismus. Das Dorf liegt neben einem großen See.

Nach kurzem Orientieren finden wir den Stevenson-Trail. Wir folgen einfach den grünen Wegmarkierungen. Das Waldgebiet, durch das wir laufen, ist sehr schön, alles grün in grün. Nur das Wetter spielt nicht so ganz mit, es wechselt zwischen 'stark bewölkt' und 'Nieselregen'. Einige Gehöfte stehen am Rand unseres Weges in die Cévennen. Schließlich kommen wir in die 'Wildnis', natürlich immer noch auf dem Pfad.

Foto

An einer Stelle hat eine große Kreuzspinne den Weg mit ihrem Netz versperrt, und wir müssen darunter durchkriechen, um es nicht zu zerstören. Charly sauft derweil aus einem Wildbach und trotte(l)t uns dann weiter hinter her.

Foto

Irgendwann am späten Nachmittag stoßen wir dann auf eine alte Straße, die zu ein paar Häusern führt. Weiter geht sie über einen Bach, wo wir uns entschließen, unser Nachtlager aufzuschlagen. Es ist zwar noch sehr früh, aber Fred, Charles und ich sind müde von der Autofahrt.

Es regnet schon seit einer ungewissen Zeit. ich werfe erst mal unseren Sturmkocher an und koche Kartoffel-Karotten-Eintopf. Zum Nachtisch gibt's Snickers.

Als ich mir die Karte genauer anschaue, merke ich, dass wir vom Weg abgekommen sind und uns nahe dem Ort St Flour-de-Mercoire befinden.

Foto
Linie
zurück

Montag, 01. September 1997
[~Autobahn zwischen Genf und Lyon → Langogne] → bei der Brücke über den Bach

vorwärts
Linie